Ein Angebot des medienhaus nord

Offener Brief an die USA Medienhäuser: USA sollen auf Strafverfolgung von Assange verzichten

Von dpa | 28.11.2022, 10:02 Uhr

Wikileaks-Gründer Julian Assange soll in die USA ausgeliefert werden, dort drohen ihm viele Jahre Haft. Einige Medienhäuser haben nun einen offenen Brief verfasst – und an die US-Regierung appelliert, die Strafverfolgung einzustellen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche