Ministerpräsidentin des Saarlands : Annegret Kramp-Karrenbauer bei Unfall auf A10 bei Berlin verletzt

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Ministerpräsidentin des Saarlands, ist Teil des Sondierungsteams der Union.

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Ministerpräsidentin des Saarlands, ist Teil des Sondierungsteams der Union.

Die CDU-Politikerin war auf dem Weg zu den Sondierungsverhandlungen, als ihr Dienstwagen auf einen Lkw auffährt.

svz.de von
11. Januar 2018, 10:04 Uhr

Die Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), ist am frühen Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Der Dienstwagen der Regierungschefin sei gegen 4.30 Uhr auf der Autobahn A10 zwischen der Anschlussstelle Ferch und dem Autobahndreieck Potsdam in Richtung Berlin auf einen Lastwagen aufgefahren, berichtete eine Sprecherin des Polizeipräsidiums.

Die Politikerin und drei weitere Insassen des Dienstwagens seien verletzt und zur Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht worden. Zuvor hatten die „Bild“-Zeitung (online) und der Saarländische Rundfunk darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer gehört zum Team der Union bei den Sondierungen mit der SPD über eine Regierungsbildung, die am Morgen in Berlin in die Schlussrunde gingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen