Korruptionsprozess in Israel : Anklägerin wirft Netanjahu Machtmissbrauch vor

von 05. April 2021, 18:21 Uhr

svz+ Logo
Benjamin Netanjahu nimmt in Jerusalem an einer Beweisanhörung in seinem Prozess wegen angeblicher Korruptionsverbrechen teil.
1 von 3
Benjamin Netanjahu nimmt in Jerusalem an einer Beweisanhörung in seinem Prozess wegen angeblicher Korruptionsverbrechen teil.

Schmuck, Zigarren und rosa Champagner für politische Gefälligkeiten? Im Korruptionsprozess gegen Israels Ministerpräsidenten spricht die Anklage von soliden Beweisen. Netanjahu sieht eine Hexenjagd.

Jerusalem | Im Korruptionsprozess gegen den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hat die Anklägerin dem 71-Jährigen massiven Machtmissbrauch vorgeworfen. Vor Beginn der Zeugenbefragung sprach Liat Ben Ari im Bezirksgericht in Jerusalem von einem schwerwiegenden Korruptionsfall. Netanjahu habe seine große Macht zu persönlichen Zwecken missbraucht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite