„Europa schuldig“ : Amazonasbrand: Umweltschützer protestieren vor EU-Zentrale

svz+ Logo
Klimaaktivisten haben ein riesiges Transparent an der Fassade des Hauptsitzes der Europäischen Kommission platziert.

Umweltaktivisten von Greenpeace haben der EU bei einer Protestaktion in Brüssel Mitschuld an den verheerenden Bränden im Amazonas vorgeworfen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
11. September 2020, 12:59 Uhr

Brüssel | Sie verhängten die Fassade der EU-Kommission am Freitag mit einem 30 Meter langen Transparent, das an das Design der Fassade angelehnt war, in der Mitte aber ein Bild des Waldbrands in einem vermeintlich...

süeBlsr | Sie gvnnäteerh dei asdaesF red mnioUmiK-osEs am atergFi tim meeni 30 Mteer lnegan rtnrn,esapaT asd an das gisDne rde Fasased eaelhnngt aw,r in rde itetM rbae eni Bild eds bnWdaralds ni enemi irchneveetmlni dBnholacr tegie.z

eDi tcemüUhzsertlw etenstz cahu lnaNnhbmecseei nud eashfcl hsAce ine. Auf mde reaBnn stan:d nemAnrs„azädaob - uopraE cg“lhsi.du cuAh orv med tmsAizst des rsfhaiesnöcnz enserPdnäti ammlenuE Mrnoac in Paris hnttea etsakGitveAicee-ernpn roistrmeednt.

Die e-aUuEltabefragtWd ovn reencepaG,e inSi ärää,Ej egst:a ei„D snfezaeoraAmu nsdi vteiihllce tiwe ,gwe bera upoarE ath lÖ in die aemlFmn ee.gro“nfw churD edn aufK nvo nearW uas teoenergd deGneeng eis auEorp otlivmcwttharienr rfü eid nrsugZeröt dse noAmaasz udn wereeitr .sesotkÖeym receGpaene rdeortf eeinredirhtwcee ,geRnle achn nened in dre EU neeik okderuPt mit rdVnbniueg uz ttcnecsneurnlzhMr,seeevgehn laW-d droe muözngoÖresstsktrey uetfkvar dweren .üdnefr

Nach everdnnheree nnäeBdr im nnenreggeva rahJ htste red oAanzmsa hauc jztet na nilvee letlenS in maFlne.m nI edn nerets eSnegbteaptemr nduerw im iibnlsnsaehairc imtbanagzoseeA ndur 1000 dänrBe sieertrrg,ti wie aus end etDan esd utsmuansWtitiltre neIp oerrtve.hgh Im gusAut rnawe es ftsa 03.000 dräneB wee.sgen

zur Startseite