Gesundheitswesen : Ärztepräsident sieht Verbesserungsbedarf nach Corona-Krise

von 03. Mai 2021, 11:34 Uhr

svz+ Logo
Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, zu Beginn eines dpa-Interviews.
Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, zu Beginn eines dpa-Interviews.

Die Corona-Pandemie ist eine schwere Belastungsprobe für das deutsche Gesundheitswesen - doch was folgt aus akuten Mängeln und Problemen? Die Ärzte wollen über eine Reihe dringender Konsequenzen beraten.

Berlin | Ärztepräsident Klaus Reinhardt sieht als Lehre aus der Corona-Krise großen Verbesserungsbedarf von Notfallplänen bis zur Pflege - aber auch eine Warnung vor zusätzlichem Kostendruck. „Wir brauchen eine kritische Analyse der jetzt zu Tage getretenen Schwächen“, sagte der Chef der Bundesärztekammer der Deutschen Presse-Agentur. „Der Wert des Gesundhe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite