Zahlungsdienstleister : Rücktritt nach Bilanzskandal: Wirecard-Chef Braun nimmt seinen Hut

von 19. Juni 2020, 13:09 Uhr

svz+ Logo
Markus Braun tritt zurück.
Markus Braun tritt zurück.

Für den Dax-Konzern Wirecard geht es um die Existenz. Der Abgang des Vorstandschef könnte ein Befreiungsschlag sein.

München | Nach dem Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard hat der umstrittene Vorstandschef Markus Braun seinen Posten geräumt. Der österreichische Manager sei im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung zurückgetreten, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Interims-Chef wird der US-Manager James Freis, der erst am Vorabend in den Vorstand ber...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite