Neuer Erlass : Wie Niedersachsen den Demokratie-Gedanken an Schulen stärken will

von 27. Juni 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
An Niedersachsens Schulen gewinnt die Demokratiebildung an Gewicht.
An Niedersachsens Schulen gewinnt die Demokratiebildung an Gewicht.

Es geht darum, Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, aber auch Hassbotschaften und Falschnachrichten entgegenzuwirken. Laut Kultusminister Grant Hendrik Tonne machen gesamtgesellschaftliche Entwicklungen das notwendig.

Schwerin | Das Land Niedersachsen startet mit einem neuen Erlass eine Initiative, um die Demokratiebildung an den Schulen zu stärken. "Die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen machen das notwendig. Wir alle sind gefordert, der Zunahme von Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, aber auch Hate Speech und Fake News entgegenzuwirken", betont Kultusminister ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite