Nach Wahl Kramp-Karrenbauers : CDU-Konservative drohen mit Gründung einer eigenen Partei

von 08. Dezember 2018, 11:02 Uhr

svz+ Logo
Diplom-Kaufmann Alexander Mitsch aus Heidelberg: Annegret Kramp Karrenbauer ist 'nicht der große Wurf'. Foto: collage/dpa(2)
Diplom-Kaufmann Alexander Mitsch aus Heidelberg: Annegret Kramp Karrenbauer ist "nicht der große Wurf". Foto: collage/dpa(2)

Alexander Mitsch spürt eine tiefe Spaltung, über die diskutiert werden müsse. Auch radikale Lösungen kämen in Frage

Hamburg | Mit Annegret Kramp-Karrenbauer hat genau die Kandidatin die Wahl um den CDU-Vorsitz gewonnen, die für den Chef der Werteunion, Alexander Mitsch, die denkbar ungünstigste war. Mitsch, der den bundesweiten Zusammenschluss von konservativen Mitgliederinitiativen in der CDU und CSU anführt, hatte sich klar für Friedrich Merz ausgesprochen. Im Gespräch mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite