#wirwollenkarl : Warum Karl Lauterbach wohl nicht Gesundheitsminister wird

von 25. November 2021, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Karl Lauterbach würde gern Gesundheitsminister werden, seine Chancen stehen aber schlecht.
Karl Lauterbach würde gern Gesundheitsminister werden, seine Chancen stehen aber schlecht.

Unter dem Hashtag #wirwollenkarl wird im Netz für einen Gesundheitsminister Karl Lauterbach mobil gemacht. Der Corona-Deuter der Nation wäre selbst mehr als bereit für den Job. Bekommen wird er ihn vermutlich trotzdem nicht.

Berlin | Dass der 58-jährige Rheinländer seit Jahrzehnten einer der kompetentesten Gesundheitspolitiker ist, daran besteht wenig Zweifel. Der promovierte Epidemiologe ist seit Beginn der Pandemie als Alarmsirene unterwegs. Geht es um Warnungen vor neuen Wellen und Rufen nach drastischen Einschränkungen, dann liefern sich Lauterbach und Virologe Christian Drost...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite