Nach Tod von US-Richterin Bader Ginsburg : Warum Biden auf eine Neubesetzung nach der Wahl pocht

von 21. September 2020, 06:26 Uhr

svz+ Logo
Biden appellierte an den Senat: 'Bitte folgen Sie ihrem Gewissen'
Biden appellierte an den Senat: "Bitte folgen Sie ihrem Gewissen"

Nach dem Tod der Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg rückt nun ein neues Thema in den Vordergrund des Wahlkampfes.

Philadelphia | Die Kontroverse um die Nachfolge der verstorbenen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg wird zum Wahlkampfaufreger in den USA. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden bekräftigte seine Forderung, den freigewordenen Posten im einflussreichen Supreme Court erst vom Sieger der Präsidentenwahl am 3. November besetzen zu lassen. Wie geht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite