Zulassungsprobleme : Bericht: Spahn enttäuscht von Tübinger Curevac-Impfstoff

von 11. Juni 2021, 08:22 Uhr

svz+ Logo
Das Tübinger biopharmazeutische Unternehmen CureVac hat wider Erwarten die Zulassung für seine Corona-Schutzimpfung noch nicht erhalten.
Das Tübinger biopharmazeutische Unternehmen CureVac hat wider Erwarten die Zulassung für seine Corona-Schutzimpfung noch nicht erhalten.

Laut einem Medienbericht plant Gesundheitsminister Jens Spahn den Impfstoff der schwäbischen Firma Curevac nicht mehr für die laufende Impfkampagne ein.

Tübingen/Berlin | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant laut eines Medienberichts den Corona-Impfstoff des Tübinger Herstellers Curevac nicht mehr für die laufende Impfkampagne ein. Das habe Spahn den Gesundheitsministern der Länder während der vergangenen Ministerkonferenz gesagt, berichtete der "Mannheimer Morgen" unter Verweis auf Regierungskreise. Demnac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite