Trotz klarer Vorgaben : Verstöße gegen Impfreihenfolge in neun Bundesländern: Regierung prüft Sanktionen

von 12. Februar 2021, 14:22 Uhr

svz+ Logo
Das Umgehen der festgelegten Reihenfolge betrifft mehrere Bundesländer.
Das Umgehen der festgelegten Reihenfolge betrifft mehrere Bundesländer.

Die knappen Impfstoffe sollen zuerst an Hochbetagte und Mediziner gehen. In der Praxis sieht es oft anders aus.

Berlin | In mindestens neun Bundesländern sind bereits Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden, die noch gar nicht an der Reihe waren. Das ergab eine Recherche der Deutschen Presse-Agentur. Dabei kamen etwa Kommunalpolitiker, Geistliche sowie Feuerwehrleute und Polizisten zum Zuge, obwohl sie nicht der ersten Prioritätsgruppe angehören. Die Reihenfolg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite