Streitbar : Verrohte Gesellschaft: Kein bisschen Empathie

von 09. November 2019, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Soziale Netzwerke sind Teil des Alltags geworden. Morddrohungen und Volksverhetzungen sind keine Seltenheit. Foto: dpa/Silas Stein
Soziale Netzwerke sind Teil des Alltags geworden. Morddrohungen und Volksverhetzungen sind keine Seltenheit. Foto: dpa/Silas Stein

Altmaier stürzt schwer, Özdemir und Roth stehen auf Neonazi-Todeslisten. Unfassbar, dass Menschen darüber Witze machen.

Man möchte es sich nicht vorstellen, wie es ist, als untrainierter 61-Jähriger von einem Weltmeister im professionellen Schwergewichtsboxen eine aufs Maul oder einen Schlag in die Nieren zu bekommen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat es erlebt, jedenfalls das, was ihm widerfahren ist, so wahrgenommen. "Ich bin schwarz und grün im Gesicht, al...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite