Für 49 Cent pro Maske : Van Laack sichert sich Auftrag über 1,25 Millionen Polizei-Masken

von 14. Mai 2021, 16:11 Uhr

svz+ Logo
Polizisten in NRW – im Bild Kommissar-Anwärter und -Anwärterinnen bei einer Vereidigungsfeier – werden mit Stoffmasken von van Laack ausgestattet.
Polizisten in NRW – im Bild Kommissar-Anwärter und -Anwärterinnen bei einer Vereidigungsfeier – werden mit Stoffmasken von van Laack ausgestattet.

Das Unternehmen van Laack liefert der NRW-Polizei Stoffmasken. Die Regierung verteidigt das gegen Kritik der Opposition.

Mönchengladbach | Der Hemdenhersteller van Laack hat sich einen umstrittenen Auftrag über 1,25 Millionen Stoffmasken für die NRW-Polizei gesichert. Das Polizei-Beschaffungsamt LZPD habe den Zuschlag für einen Preis von 49 Cent pro Maske gegeben, sagte Firmenchef Christian von Daniels der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der Auftrag hatte für Aufsehen gesorgt, weil ihn ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite