„Berliner Geflüster“ : VW und die Currywurst: Herbert Grönemeyer wusste es besser!

von 13. August 2021, 19:44 Uhr

svz+ Logo
Currywurst soll aus einem VW-Restaurant verschwinden. Das bringt Politiker auf die Palme.
Currywurst soll aus einem VW-Restaurant verschwinden. Das bringt Politiker auf die Palme.

Klimawandel, Corona-Pandemie oder auch das Afghanistan-Debakel: Es gibt genügend Themen, die Deutschland in diesem Wahlkampf-Sommer beschäftigen könnten. Aber über was wird diskutiert? Currywurst!

Schwerin | Herbert Grönemeyer hat es ja schon immer gewusst: „Kommste vonne Schicht“, singt der Ruhrpott-Poet in einem seiner Lieder, „wat schönret gibt es nich‘; als wie Currywurst.“ Hätten sie beim Wolfsburger Weltkonzern Volkswagen nur auf Grönemeyer gehört, dann wäre ihnen viel Ärger erspart geblieben. Noch einmal von vorne: Anfang der Woche kündigte Volk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite