Nach Kabul-Anschlägen : Unionspolitiker: Neue Terrorgefahr ist eine reale Bedrohung

von 28. August 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Dutzende Menschen verloren hier ihr Leben: Ein Taliban steht dort, wo tags zuvor bei einem Bombenanschlag Dutzende Zivilisten, Taliban und auch US-Soldaten starben.
Dutzende Menschen verloren hier ihr Leben: Ein Taliban steht dort, wo tags zuvor bei einem Bombenanschlag Dutzende Zivilisten, Taliban und auch US-Soldaten starben.

Nach den Bombenanschlägen von Kabul hält der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU Fraktion im Bundestag, Mathias Middelberg, einen handlungsfähigen Auslandsnachrichtendienst für wichtiger denn je - und mahnt SPD und Grüne.

Schwerin | Middelberg sagte unserer Redaktion: "Die Bombenanschläge am Kabuler Flughafen haben gezeigt: Die Gefahr, dass Afghanistan wieder ein Hort des islamistischen Terrorismus werden könnte, ist real. Nach dem Ende der Nato-Mission in Afghanistan werden wir den BND für die Aufklärung von Terrorgefahren für Deutschland und Europa dringender brauchen denn je"....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite