„Katastrophale Bildungskrise“ : 168 Millionen Kinder ohne Schule: Unicef benennt die Gefahren dahinter

von 03. März 2021, 06:51 Uhr

svz+ Logo
Pandemic Classroom, das Klassenzimmer der Pandemie: So heißt ein Projekt, mit dem Unicef den unbeschulten Kindern helfen will.
Pandemic Classroom, das Klassenzimmer der Pandemie: So heißt ein Projekt, mit dem Unicef den unbeschulten Kindern helfen will.

168 Millionen Kinder sind im Lockdown unbeschult. Für die Ärmsten befürchtet Unicef Zwangsehen und Kinderarbeit.

New York | Seit fast einem Jahr sind weltweit über 168 Millionen Kinder vom Schulunterricht ausgeschlossen. So bilanziert Unicef die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. 214 Millionen Kinder hätten mehr als drei Viertel ihres Unterrichts verpasst, berichtete das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore sprach von einer "ka...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite