Kommentar : Ukraine-Krise: Putin lässt Nato enger zusammenrücken

von 10. Januar 2022, 17:57 Uhr

svz+ Logo
Hat die russische Forderung nach Sicherheitsgarantien im Ukraine-Konflikt erneut zurückgewiesen: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Hat die russische Forderung nach Sicherheitsgarantien im Ukraine-Konflikt erneut zurückgewiesen: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Obwohl ein Krisengespräch das nächste jagt, um die Ukraine-Krise zu entschärfen, scheinen Russland und die Nato einer Lösung nicht näher zu kommen. Den Schlüssel dazu hat vor allem Präsident Putin in der Hand.

Schwerin | Russlands Präsident Wladimir Putin kann die vollmundigen Forderungen an die Nato nach Sicherheitsgarantien nur schwer zurücknehmen, ohne sein Gesicht zu verlieren. Sein US-Amtskollege Joe Biden wiederum muss im Kongress-Wahljahr den Eindruck vermeiden, im Wettstreit der System Schwäche zu zeigen. Dass Moskau und Washington in der Ukraine-Krise auf ihr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite