Mit sofortiger Wirkung : Weil er sagte, was Trump nicht hören will: US-Präsident feuert Behördenchef

von 18. November 2020, 06:24 Uhr

svz+ Logo
Donald Trump erkennt das Wahlergebnis nicht an.
Donald Trump erkennt das Wahlergebnis nicht an.

Der Leiter einer US-Sicherheitsbehörde hat gesagt, dass die Wahl nicht manipuliert wurde. Das hat Konsequenzen.

Washington | Der amtierende US-Präsident Donald Trump hat einen wichtigen Behördenleiter des Heimatschutzministeriums gefeuert, weil dieser Behauptungen zu einem angeblichem Wahlbetrug öffentlich zurückgewiesen hatte. Der Chef der Agentur für Cyber- und Infrastruktursicherheit, Chris Krebs, sei "mit sofortiger Wirkung" entlassen worden, schrieb Trump am Dienstagab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite