Entscheidung des Berufungsgerichts : US-Präsident Trump kritisiert Aufhebung des Todesurteils für Boston-Attentäter

von 03. August 2020, 07:24 Uhr

svz+ Logo
US-Präsident Donald Trump fordert weiterhin die Todesstrafe für den Boston-Attentäter.
US-Präsident Donald Trump fordert weiterhin die Todesstrafe für den Boston-Attentäter.

Bei dem Attentat während des Boston-Marathons starben im April 2013 drei Menschen und 260 wurden verletzt.

Washington | US-Präsident Donald Trump hat die Aufhebung des Todesurteils gegen den Attentäter von Boston, Dschochar Zarnajew, durch ein US-Berufungsgericht kritisiert. "Selten hat jemand die Todesstrafe mehr als der Boston-Bomber Dschochar Zarnajew verdient", schrieb Trump am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter. "So viele Leben verloren und ruiniert." Zum Thema: US...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite