Ex-Präsident : Trump klagt gegen Twitter, Facebook und Google nach Rauswurf

von 07. Juli 2021, 18:14 Uhr

svz+ Logo
Sieht eine Verletzung seiner Redefreiheit und zieht vor Gericht: Ex-US-Präsident Donald Trump.
Sieht eine Verletzung seiner Redefreiheit und zieht vor Gericht: Ex-US-Präsident Donald Trump.

Donald Trump verlor vor mehr als einem halben Jahr den Zugang zu Online-Plattformen. Nun zieht der Ex-Präsident vor Gericht und wirft Twitter, Facebook und Google eine Verletzung der Redefreiheit vor.

Bedminster | Der amerikanische Ex-Präsident Donald Trump will sich zu Twitter, Facebook und Youtube zurückklagen. Er fordere die rasche Wiederherstellung seiner Accounts, sagte der 75-Jährige. Bei Facebook soll Trump noch mindestens bis Anfang 2023 gesperrt bleiben. Twitter sieht sogar gar keinen Weg zurück für den früheren Präsidenten. Trump: „Korruptes Zen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite