Neuer Autopsiebericht zu Floyd : Trumps Machtdemonstration: Tränengas gegen Proteste am Weißen Haus

von 02. Juni 2020, 06:23 Uhr

svz+ Logo
Weil Trump in die Kirche gehen will, vertreiben Sicherheitskräfte die Demonstranten mit Tränengas und Blendgranaten.
Weil Trump in die Kirche gehen will, vertreiben Sicherheitskräfte die Demonstranten mit Tränengas und Blendgranaten.

Selten war die Zerrissenheit Amerikas so sichtbar wie in diesem Moment. Wie reagiert US-Präsident Trump? Mit Eskalation.

Washington | Tränengas liegt in der Luft vor dem Weißen Haus, als Donald Trump im Rosengarten ans Rednerpult tritt. Der US-Präsident will inmitten der Proteste im ganzen Land eine Botschaft der Stärke an die Nation aussenden: "Ich bin Ihr Präsident für Recht und Ordnung", sagt Trump, der sich im November zur Wiederwahl stellt. Parallel zu seinem Auftritt inszenier...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite