Ministerpräsidentenwahl am Mittwoch : Ministerium: Thüringer CDU-Abgeordneter nicht infiziert – Wahl kann erfolgen

Bleiben Plätze leer? Ein Coronavirus-Verdachtsfall gefährdet die geplante Ministerpräsidentenwahl.
Bleiben Plätze leer? Ein Coronavirus-Verdachtsfall gefährdet die geplante Ministerpräsidentenwahl.

Ein Corona-Verdachtsfall in der CDU-Landtagsfraktion hatte die geplante Ministerpräsidentenwahl in Gefahr gebracht.

von
03. März 2020, 13:36 Uhr

Erfurt | Der Coronavirus-Verdacht bei einem Abgeordneten der Thüringer CDU-Landtagsfraktion hat sich nicht bestätigt. Das teilte das Landesgesundheitsministerium in Erfurt am Dienstagabend mit. Für ihn sei keine weitere Quarantäne notwendig. Damit kann die für diesen Mittwoch geplante Ministerpräsidentenwahl wahrscheinlich stattfinden.

Für Mittwoch ist die Wahl eines neuen Ministerpräsidenten im Landtag geplant. Sollte sich der Verdachtsfall bestätigen, werde die Wahl verschoben, hatte es zuvor geheißen. Die anberaumte Landtagssitzung werde in diesem Fall abgesagt, weil bei einem positiven Testergebnis nicht auszuschließen sei, dass der Parlamentarier auch andere Abgeordnete bereits infiziert habe, sagte Keller der Deutschen Presse-Agentur am Nachmittag in Erfurt. Unter diesen Umständen eine Landtagssitzung abzuhalten, berge das Risiko, auch andere Menschen in Gefahr zu bringen. "Da müssen wir reagieren. Wir nehmen die Situation ernst."

CDU-Politiker machte Skiferien in Italien – vorübergehend in Quarantäne

Der zunächst als Verdachtsfall geltende CDU-Abgeordnete nahm noch am Montag an der Fraktionssitzung in Erfurt teil, bei der die 21 Abgeordneten einen neuen Fraktionsvorstand wählten. Er wurde in Quarantäne verwiesen. In den Winterferien war er mit einem infizierten 57-jährigen Mann aus dem Saale-Orla-Kreis im Skiurlaub in Italien.

Lesen Sie auch zum Thema:

Bei der Ministerpräsidentenwahl will der Linkspolitiker und frühere Regierungschef Bodo Ramelow erneut antreten. Die AfD stellte ihren Landespartei- und Landtagsfraktionschef Björn Höcke auf. In Thüringen gibt es seit Montag den ersten bestätigte Corona-Infektionsfall im Saale-Orla-Kreis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen