Evakuierung in Kabul : Nur 138 von 3849 geretteten Afghanen sind Ortskräfte

von 31. August 2021, 11:41 Uhr

svz+ Logo
Am internationalen Flughafen in Kabul warteten in den vergangenen Tagen hunderte Menschen auf ihre Evakuierung.
Am internationalen Flughafen in Kabul warteten in den vergangenen Tagen hunderte Menschen auf ihre Evakuierung.

Es sind Zahlen, die viele Menschen betroffen machen: Die Bundeswehr flog im Zuge der Luftbrücke 3849 Afghanen aus Kabul aus – doch darunter waren nur wenige Ortskräfte. Ein trauriges Ende des Afghanistan-Einsatzes.

Kabul/Berlin | Bei ihrer Evakuierungsmission hat die Bundeswehr 3849 Afghanen aus Kabul nach Deutschland ausgeflogen – allerdings waren darunter laut Bundesinnenministerium nur 138 afghanische Ortskräfte. Sie wurden laut Ministerium zusammen mit 496 Familienangehörigen nach Deutschland gebracht und damit vor dem Taliban-Regime gerettet. Umgerechnet waren laut dieser...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite