Verbots-Debatte : Streit um Einfamilienhäuser: Wirtschaftsweiser warnt vor sozialer Ungleichheit

von 16. Februar 2021, 10:00 Uhr

svz+ Logo
Verbotsdebatte um den Traum von den eigenen vier Wänden.
Verbotsdebatte um den Traum von den eigenen vier Wänden.

In der Verbotsdebatte um Einfamilienhäusern warnt der Wirtschaftsweise Lars Feld vor sozialer Ungleichheit.

Berlin | In der Debatte um die Rolle von Einfamilienhäusern warnt der Wirtschaftsweise Lars Feld vor sozialer Ungleichheit. Würde es ein flächendeckendes Verbot geben, sagte der Professor für Wirtschaftspolitik im „Spiegel“, nutzte das vor allem Hausbesitzern: „Menschen, die bereits in solchen Häusern wohnen, würden zusätzlich profitieren, weil die Preise ihre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite