"Es fehlt an Lehrern, Experten, Konzepten" : Städtetags-Präsident fordert „Digitalisierungsschub“ für Schulen

von 19. Juni 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Laptops in Klassenzimmern reichen allein nicht aus, um Schüler fit für die digitale Welt zu machen.
Laptops in Klassenzimmern reichen allein nicht aus, um Schüler fit für die digitale Welt zu machen.

Vor gut einem Jahr ist der Digitalpakt in Kraft getreten: Fünf Milliarden Euro stellen Bund und Länder den Schulen bereit, um digital aufzurüsten. Geschehen ist seitdem aber wenig, beklagt der Deutsche Städtetag und mahnt zum ersten bundesweiten "Digitaltag" mehr Tempo an.

Berlin | Längst nicht alle hätten gleichermaßen einen Zugang zur digitalen Welt oder könnten sich dort sicher bewegen. „In der Schule wird das besonders deutlich. Das muss sich ändern“, forderte Städtetags-Präsident Burkhard im Gespräch mit unserer Redaktion. Vielerorts fehle es noch immer an ausgebildeten Lehrkräften für den Umgang mit digitalen Techniken ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite