Bundesweit 144 Ausbrüche : Staatliche Experten bestätigen: Schlimmster Geflügelpest-Ausbruch aller Zeiten

von 27. März 2021, 01:33 Uhr

svz+ Logo
Ein Nationalparkranger in Schleswig-Holstein sammelt tote Wildvögel ein - vermutlich an der Vogelgrippe gestorben.
Ein Nationalparkranger in Schleswig-Holstein sammelt tote Wildvögel ein - vermutlich an der Vogelgrippe gestorben.

Jetzt ist es amtlich: Der aktuelle Seuchenzug der Geflügelpest ist der schlimmste, den es in Deutschland je gegeben hat.

Osnabrück | Der aktuelle Seuchenzug der Vogelgrippe ist der schlimmste jemals in Deutschland registrierte Ausbruch. Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Franz Conraths, Vizepräsident des staatlichen Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI): „Wir haben seit Oktober vergangenen Jahres 144 Ausbrüche der Geflügelpest in Geflügelhaltungen registriert. Und ein Ende ist de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite