Laut „Spiegel“-Bericht : Spur der Beirut-Explosion führt über Reeder zu Hisbollah

von 21. August 2020, 21:22 Uhr

svz+ Logo
Der Frachter Rhosus nimmt vor Istanbul Kurs aufs Mittelmeer. Das Schiff soll größere Mengen Ammoniumnitrat in den Libanon gebracht haben, das für die Explosion am Hafen verantwortlich sein könnte (Archivbild).
Der Frachter Rhosus nimmt vor Istanbul Kurs aufs Mittelmeer. Das Schiff soll größere Mengen Ammoniumnitrat in den Libanon gebracht haben, das für die Explosion am Hafen verantwortlich sein könnte (Archivbild).

Der Frachter "Rhosus" soll große Mengen Ammoniumnitrat nach Beirut gebracht haben. Das Schiff führt auf eine neue Spur.

Beirut | Nach der schweren Explosion in Beirut führt einem Medienbericht zufolge eine Spur von dem detonierten Ammoniumnitrat über einen Reeder zur schiitischen Hisbollah. Der Frachter "Rhosus", der die Chemikalie vor einigen Jahren nach Beirut gebracht hatte, habe einem Unternehmer aus Zypern gehört und nicht wie angenommen einem russischen Geschäftsmann, mel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite