Linkspolitikerin Claudia Sheinbaum : Erste gewählte Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt im Amt

Sie gilt als Vertraute des neuen Präsidenten: Claudia Sheinbaum (links) ist neue Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt.
Sie gilt als Vertraute des neuen Präsidenten: Claudia Sheinbaum (links) ist neue Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt.

Im Juli hatte Sheinbaum die Wahl in der Neun-Millionen-Einwohner-Metropole mit großem Abstand gewonnen.

von
05. Dezember 2018, 21:46 Uhr

Mexiko-Stadt | Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin. Die Linkspolitikerin Claudia Sheinbaum, die eine enge Vertraute des neuen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador ist, trat am Mittwoch ihr Amt an. Gewählt ist sie für sechs Jahre, bis 2024.

López Obrador nahm an der Amtseinführungszeremonie der 56-Jährigen im Kongress in der Hauptstadt des lateinamerikanischen Lands teil. Die Akademikerin gehört der von López Obrador gegründeten Morena-Partei an. Auf Twitter schrieb Sheinbaum, sie wolle sich "mit Leib und Seele" für die "Rettung der Stadt" einsetzen und für Rechtsstaatlichkeit und Innovationen sorgen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Jetziger Präsident früherer Bürgermeister der Hauptstadt

Sheinbaum hatte im Juli die Wahl als Bürgermeisterin mit großem Vorsprung gewonnen. Damit wurde sie als erste Frau in das Amt gewählt. Zwischen 1999 und 2000 hatte bereits Rosario Robles den Posten übergangsweise inne, nachdem Bürgermeister Cuauhtémoc Cárdenas Solórzano zurückgetreten war. Auch der jetzige Präsident hat bereits Erfahrung mit der Millionenmetropole Mexiko-Stadt, er war dort von 2000 bis 2005 Bürgermeister.

In Mexiko-Stadt tobt seit Jahren ein Drogenkrieg verfeindeter Banden. Häufig kommt es zu tödlicher Gewalt gegen Zivilisten und Politiker.

Neben Sheinbaum sind lediglich in den Metropolen Tokio und Mumbai mit Yuriko Koike und Shraddha Jadhav zwei Bürgermeisterinnen im Amt. Die übrigen der weltweit 20 größten Städte werden momentan von Männern regiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen