„Fadenscheinige Begründungen“ : Rettungsschiff „Sea-Watch 4“ von italienischen Behörden in Palermo festgesetzt

von 20. September 2020, 13:38 Uhr

svz+ Logo
Die 'Sea-Watch 4' liegt im Hafen. Das deutsche Rettungsschiff ist von den italienischen Behörden im Hafen von Palermo festgesetzt worden.
Die "Sea-Watch 4" liegt im Hafen. Das deutsche Rettungsschiff ist von den italienischen Behörden im Hafen von Palermo festgesetzt worden.

Inspektoren sollen bemängelt haben, dass die Rettung von Menschen nicht der Registrierung des Schiffes entspreche.

Rom | Das deutsche Rettungsschiff "Sea-Watch 4" ist von den italienischen Behörden im Hafen von Palermo festgesetzt worden. Die Behörden kontrollierten das private Hilfsschiff nach Angaben der Betreiber im Hafen von Palermo elf Stunden lang und trafen anschließend in der Nacht zum Sonntag diese Entscheidung. Nach Angaben des Bündnisses, das die Sea Watch be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite