Debatte in England : Schlammschlacht in Westminster: Boris Johnson massiv unter Druck

von 27. April 2021, 22:16 Uhr

svz+ Logo
Zwar dementiert Boris Johnsin alle Vorwürfe – aber die Anschuldigungen wiegen schwer.
Zwar dementiert Boris Johnsin alle Vorwürfe – aber die Anschuldigungen wiegen schwer.

Premierminister Boris Johnson gerät zunehmend unter Druck. Ihm wird vorgeworfen, er habe die Renovierung seiner Dienstwohnung in der Downing Street heimlich von privaten Spendern bezahlen lassen.

London | Boris Johnson und seine Verlobte Carrie Symonds haben ihre Vier-Schlafzimmer-Wohnung in 11 Downing Street, gleich neben dem Regierungssitz in Nummer Zehn, renoviert. Viel Farbe, kunstvolle Muster und Ornamente sowie Designer-Tapeten sind auf den veröffentlichten Bildern aus dem Zuhause des Paars zu sehen – das Ziel von Symonds war es, die Spuren der e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite