Verdacht auf Tierquälerei : Schlachthof-Skandale: Kommen Beschuldigte auf Anklagebank?

von 11. November 2019, 06:55 Uhr

svz+ Logo
Aufnahme aus dem Schlachthof Oldenburg. Screenshot: Deutsches Tierschutzbüro
Aufnahme aus dem Schlachthof Oldenburg. Screenshot: Deutsches Tierschutzbüro

Stunde um Stunde hatten Tierrechtler heimlich mitgefilmt, wie Rinder in verschiedenen niedersächsischen Schlachthöfen mutmaßlich gequält wurden. Nun – etwa ein Jahr danach - haben die Ermittler sämtliches Videomaterial gesichtet. Kommt es zu Gerichtsprozessen?

Osnabrück | Am weitesten fortgeschritten sind die Ermittlungen im Fall des Rinderschlachthofs von Oldenburg. Tierrechtsaktivsten des Vereins „Deutsches Tierschutzbüro“ hatten die Videos im November vergangenen Jahres veröffentlicht. Darauf war zu sehen, wie Rinder im Schlachthof mit Stromschocks malträtiert wurden. Zudem legten die Aufnahmen nahe, dass T...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite