Mittag fordert Pflichtlabel für alle tierischen Produkte : SPD reichen Pläne nicht: Droht Klöckners Tierwohllabel zu scheitern?

von 27. August 2020, 01:22 Uhr

svz+ Logo
Wie hat das Schwein gelebt? Das soll bald ein staatliches Label auf der Fleischverpackung anzeigen. Allerdings ist die Teilnahme nach Plänen der Bundesregierung freiwillig. Der SPD-Fraktion im Bundestag reicht das nicht.
Wie hat das Schwein gelebt? Das soll bald ein staatliches Label auf der Fleischverpackung anzeigen. Allerdings ist die Teilnahme nach Plänen der Bundesregierung freiwillig. Der SPD-Fraktion im Bundestag reicht das nicht.

Die Agrarminister der Bundesländer kommen am Donnerstag in Berlin zu einem außerplanmäßigen Gipfel zusammen. Sie wollen darüber sprechen, wie der Dauerstreit um höheres Tierwohl in der Landwirtschaft beigelegt werden kann. Begleitet wird das Treffen von allerhand Forderungen, die neuen Ärger bedeuten.

Osnabrück | So unterstützt die SPD im Bundestag den von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) eingebrachten Vorschlag für ein freiwilliges Tierwohllabel nicht. Susanne Mittag, tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion, sagte unserer Redaktion: „Die SPD wird dem Verordnungsentwurf in der jetzigen Form im Bundestag nicht zustimmen.“ Das Bundesm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite