Während Kreml-Kritiker im Koma lag : Russland friert offenbar Konten von Alexej Nawalny ein

von 24. September 2020, 18:48 Uhr

svz+ Logo
Der bekannte Kreml-Kritiker Alexej Nawalny war am 22. August in die Charité eingeliefert worden, nachdem er zwei Tage zuvor während eines Flugs in Russland zusammengebrochen war.
Der bekannte Kreml-Kritiker Alexej Nawalny war am 22. August in die Charité eingeliefert worden, nachdem er zwei Tage zuvor während eines Flugs in Russland zusammengebrochen war.

Der russische Kreml-Kritiker Alexej Nawalny kann demnach keine Transaktionen über seine Bankkonten tätigen.

Moskau/Berlin | Nach dem Giftanschlag auf den russischen Oppositionspolitiker hat ein Gericht in Moskau offenbar dessen Vermögen eingefroren. Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch sagte am Donnerstag in einer Videobotschaft, eine entsprechende richterliche Anordnung sei bereits am 27. August erfolgt, als Nawalny in der Berliner Charité im Koma lag. Nawalny kann demnach k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite