Anklage gege„Anstiftung zum Aufruhr“ : Deswegen wollen die US-Republikaner das Trump-Impeachment verschieben

von 22. Januar 2021, 07:57 Uhr

svz+ Logo
Das Repräsentantenhaus solle seine Anklage gegen Trump wegen 'Anstiftung zum Aufruhr' erst später formell dem Senat übermitteln.
Das Repräsentantenhaus solle seine Anklage gegen Trump wegen "Anstiftung zum Aufruhr" erst später formell dem Senat übermitteln.

Mit mehr Vorlauf könne sichergestellt werden, dass alle Parteien genügend Zeit hätten, sich darauf vorzubereiten.

Washington | Die Republikaner im US-Senat wollen den Beginn der Verhandlungen im Amtsenthebungsverfahren gegen den früheren Präsidenten Donald Trump bis etwa Mitte Februar hinauszögern. Mit dem zusätzlichen Vorlauf könne sichergestellt werden, dass alle Parteien genügend Zeit hätten, sich auf das Verfahren vorzubereiten, erklärte der Minderheitsführer der Republik...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite