RKI-Studie : So viele Lebensjahre sind durch Corona schon verloren gegangen

von 12. Februar 2021, 22:30 Uhr

svz+ Logo
Jede an Corona verstorbene Person verlor im Schnitt 9,6 Lebensjahre.
Jede an Corona verstorbene Person verlor im Schnitt 9,6 Lebensjahre.

Verlorene Jahre durch Tod machen den Großteil aus – aber auch gesundheitliche Einschränkungen bei Covid-19-Überlebenden.

Berlin | Geschätzt 305.641 Lebensjahre sind laut einer Studie im vergangenen Jahr in Deutschland durch die Corona-Pandemie verloren gegangen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin in einer am Freitag im "Ärzteblatt" (Online) erschienenen Untersuchung. Dafür berücksichtigten sie verlorene Jahre durch Tod – diese mach...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite