Automesse : Proteste gegen IAA: Zusammenstöße und Pfefferspray

von 10. September 2021, 21:59 Uhr

svz+ Logo
Ein Polizist hebt vor einer Gruppe von Demonstranten seinen Schlagstock.
1 von 6
Ein Polizist hebt vor einer Gruppe von Demonstranten seinen Schlagstock.

Die Proteste gegen die IAA in München haben einen Höhepunkt erreicht. Bei Zusammenstößen setzt die Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Am Einsatzkonzept wird Kritik laut.

München | Bei Protesten gegen die Automesse IAA Mobility in München ist es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. Die Beamten setzten am Freitag mehrmals Schlagstöcke und Pfefferspray gegen Demonstranten ein. 16 Menschen wurden im Tagesverlauf festgenommen. Aktivisten und Politiker kritisierten das Vorgehen, während die Polizei es verteidigte. Die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite