Wegen Corona „am Anschlag“ : Landkreisen fehlt Geld für Ausbau der Gesundheitsämter

von 10. Januar 2022, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Landkreistagpräsident Reinhard Sager.
Landkreistagpräsident Reinhard Sager.

Der Ausbau der Gesundheitsämter gehört schon seit Beginn der Corona-Pandemie zu den erklärten Prioritäten von Bund und Ländern. Nun kommt die Omikron-Welle, aber noch immer fehle es an Geld, klagen die Landkreise.

Berlin | Entscheidend für die Einstellung von Amtsärzten und weiterem Personal seien „dringend verlässliche Zusagen der Länder, die nötigen Stellen auch über 2026 hinaus zu bezahlen“, sagte Landkreistagpräsident Reinhard Sager im Gespräch mit unserer Redaktion. „Erst dann können flächendeckend und in deutlich größerem Umfang die notwendigen Ausschreibungen und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite