Epidemien : „Wir werden das öfter erleben“

von 23. März 2020, 13:48 Uhr

svz+ Logo
09.09.2019, Berlin: Matthias Platzeck, Vorsitzender der Kommission '30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit', stellt bei einer Pressekonferenz Bausteine des Jubiläumskonzeptes der Bundesregierung vor. Die Kommission, bestehend aus 22 Personen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur, hat über die Ausgestaltung des Jubiläumskonzepts der Bundesregierung beraten und spricht Empfehlungen für einzelne Bausteine aus. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.09.2019, Berlin: Matthias Platzeck, Vorsitzender der Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit", stellt bei einer Pressekonferenz Bausteine des Jubiläumskonzeptes der Bundesregierung vor. Die Kommission, bestehend aus 22 Personen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur, hat über die Ausgestaltung des Jubiläumskonzepts der Bundesregierung beraten und spricht Empfehlungen für einzelne Bausteine aus. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Alt-Ministerpräsident Matthias Platzeck fordert eine Rückbesinnung auf nationale Kontrolle lebenswichtiger Bereiche.

Berlin | Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Krisenmanager. Einer der bekanntesten aus den zurückliegenden 30 Jahren ist der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck. In der Oder-Flut 1997 bestand er, damals noch Umweltminister seines Landes, seine politische Feuertaufe. Inwieweit die Erfahrungen aus dem Handling solcher...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite