"Rassisten sind keine Alternative" : AfD-Chef Gauland gibt TV-Interview vor Anti-Rassismus-Plakat

Eine Frau hält vor dem Landtag ein Plakat mit der Aufschrift 'Rassisten sind keine Alternative' hoch.
Eine Frau hält vor dem Landtag ein Plakat mit der Aufschrift "Rassisten sind keine Alternative" hoch.

Aktivisten haben während der ZDF-Wahlberichterstattung ein Plakat für Aufsehen gesorgt.

von
01. September 2019, 21:18 Uhr

Berlin | Nichtsahnend hat AfD-Chef Alexander Gauland im ZDF ein Interview vor einem Plakat gegeben, das rassistisches Gedankengut anprangert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Während der Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei am Sonntagabend auf Fragen der ZDF-Journalistin Britta Schausten antwortete, wurde hinter ihm, durch eine Glaswand, ein selbstgemaltes Plakat in die Höhe gereckt mit der Aufschrift: "Rassisten sind keine Alternative" – offensichtlich in Anspielung auf die "Alternative für Deutschland". Auch bei Interviews anderer Politiker war das Schild während der Live-Übertragung zu sehen.

Alles was rund um die Landtagswahlen im Osten passiert, lesen Sie in unserem Liveticker.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen