BBK-Präsident : Nach Panne bei Warntag: Katastrophenschützer Christoph Unger soll abgelöst werden

von 16. September 2020, 14:04 Uhr

svz+ Logo
Christoph Unger, Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.
Christoph Unger, Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Der groß angekündigte bundesweite Warntag war in der vergangenen Woche auf einen Fehlschlag hinausgelaufen.

Bonn | Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Bonn, Christoph Unger, soll abgelöst werden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus der Unionsfraktion. Nach Pannen im Zusammenhang mit dem bundesweiten Warntag am vergangenen Donnerstag war auch Kritik an der Behörde laut geworden. Zuerst hatte der rbb darüb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite