Lohnlücke zwischen Ost und West : Ostlöhne liegen noch immer rund 1000 Euro unter Westlöhnen

von 22. August 2021, 16:59 Uhr

svz+ Logo
Die Löhne in den neuen und alten Bundesländern sind noch immer sehr unterschiedlich.
Die Löhne in den neuen und alten Bundesländern sind noch immer sehr unterschiedlich.

Auch 31 Jahre nach der Wiedervereinigung verdienen die Deutschen in Ost und West nicht gleich viel.

Berlin | Ostdeutsche verdienen noch immer 997 Euro brutto im Monat weniger als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den westdeutschen Bundesländern. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Lohnlücke etwas verkleinert: 2019 wurden im Osten durchschnittlich 1085 Euro weniger verdient, wie aus einer Antwort des Statistischen Bundesamtes auf eine Anfrage der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite