Verlierer der Corona-Krise : Hübsch gestaltete Demo in Hannover – wer protestiert denn da?

Hochzeitsdienstleister versammelten sich am Dienstag auf dem Opernplatz.
Hochzeitsdienstleister versammelten sich am Dienstag auf dem Opernplatz.

Wer am Dienstag durch Hannover spazierte wurde Zeuge einer originellen Protestaktion.

von
09. Juni 2020, 17:44 Uhr

Hannover | Von der Torte über die Fotos bis zu den Blumen und der Planung: Dienstleister, die mit der Organisation einer möglichst perfekten Hochzeit ihr Geld verdienen, haben am Dienstag in Hannover gegen aus ihrer Sicht zu restriktive Corona-Beschränkungen demonstriert. Auf dem Opernplatz bauten rund 50 Demonstranten eine symbolische Festtafel.

Durch die Corona-Pandemie sei ihnen ein Großteil der Jahreseinnahmen weggebrochen.
dpa/Ole Spata
Durch die Corona-Pandemie sei ihnen ein Großteil der Jahreseinnahmen weggebrochen.

"Stand Up for Love"

Mit Transparenten wiesen sie auf die vielen Dienstleister der Hochzeitsbranche hin, die darunter leiden, das viele Hochzeiten angesichts der Corona-Epidemie abgesagt oder auf das nächste Jahr verschoben wurden.

Die Hochzeitsdienstleister demonstrierten unter dem Motto 'Stand Up for Love!' auf dem Opernplatz, um auf ihre existenzbedrohende Situation aufmerksam zu machen.
dpa/Ole Spata
Die Hochzeitsdienstleister demonstrierten unter dem Motto "Stand Up for Love!" auf dem Opernplatz, um auf ihre existenzbedrohende Situation aufmerksam zu machen.

In Niedersachsen sind Hochzeitsfeiern inzwischen wieder mit bis zu 50 Teilnehmern erlaubt.

Video: Kaum Hochzeiten: "Eine ganze Branche hat kein Einkommen"

Weiterlesen: Branchen-Check: Das sind Gewinner und Verlierer in der Corona-Krise

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen