Alexander Onischenko vor Monaten festgenommen : Oligarch in Oldenburg in Abschiebehaft - Anwalt warnt: Ihm droht der Tod

von 01. Mai 2020, 15:04 Uhr

svz+ Logo
Alexander Onischenko sitzt in Oldenburg in Abschiebehaft. Sein Anwalt warnt: Wird er an die Ukraine ausgeliefert, droht ihm der Tod.
Alexander Onischenko sitzt in Oldenburg in Abschiebehaft. Sein Anwalt warnt: Wird er an die Ukraine ausgeliefert, droht ihm der Tod.

Seit fünf Monaten sitzt der ukrainische Oligarch Alexander Onischenko in Oldenburg in Abschiebehaft. Die Justiz in seinem Heimatland fordert die Auslieferung. Anwalt Peter Gauweiler warnt: Wird dem Ersuchen nachgegeben, droht Onischenko der Tod.

Osnabrück | Man darf wohl davon ausgehen, dass Alexander Onischenko der deutschen Polizei und der deutschen Justiz großes Vertrauen schenkte. Jedenfalls reiste der ukrainische Oligarch, dessen Vermögen mal im Millionen-, mal im Milliardenbereich vermutet wird, auf Bitten der Ermittler im vergangenen Jahr von Spanien aus nach Deutschland und betrat am 28. November...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite