Vorschlag eines Bildungsministers : Normalbetrieb an Schulen in weiter Ferne: Leichtere Prüfungen als Folge?

von 30. Dezember 2020, 12:07 Uhr

svz+ Logo
Bereits im Sommer waren die Abiturprüfungen vorsorglich nach hinten verschoben worden.
Bereits im Sommer waren die Abiturprüfungen vorsorglich nach hinten verschoben worden.

Thüringens Bildungsminister Holter hat sich offen für leichtere Schulprüfungen aufgrund der Corona-Pandemie gezeigt.

Berlin/Erfurt | Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, bleibt bei seiner Einschätzung, dass es nach den Weihnachtsferien zunächst keinen Normalbetrieb an den Schulen geben wird. Allen sei klar, dass das im Januar nach den Ferien nicht möglich sein werde, sagte er am Mittwoch bei ntv. "Die Infektionslage wird das nicht zulassen." Deswegen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite