Auch Frankreich äußert Kritik : Nord Stream 2 stoppen? Umweltministerin warnt vor rechtlichen Konsequenzen

von 02. Februar 2021, 01:55 Uhr

svz+ Logo
Rohrteile für die Gaspipeline Nord Stream 2 im Hafen Mukran vor der Verladung.
Rohrteile für die Gaspipeline Nord Stream 2 im Hafen Mukran vor der Verladung.

Der Protest gegen die Ostsee-Pipeline „Nord Stream 2“ ist groß. Nach Umweltschützern und dem EU-Parlament positioniert sich nun auch Frankreich gegen das Projekt, das Gas aus Russland nach Deutschland bringen soll. Bundesumweltministerin Svenja Schulze indes hält daran fest.

Osnabrück | Im Gespräch mit unserer Redaktion verwies die SPD-Politikerin auf mögliche juristische Konsequenzen: „Die Entscheidung zum Bau der Pipeline ist vor vielen Jahren gefallen. Das Projekt ist in einem rechtsstaatlichen Verfahren genehmigt worden. Und es ist fast fertig.“ Würde Deutschland den Bau nun stoppen, „würden wir vermutlich in ein Klageverfahren l...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite