Bundes-Notbremse für Corona-Hotspots : Niedersachsens Ministerpräsident hält mit aller Macht an Modellkommunen fest

von 13. April 2021, 17:22 Uhr

svz+ Logo
In einigen Modellkommunen will Niedersachsen das Flatterband lösen und Außengastronomie möglich machen - trotz der geplanten Bundes-Notbremse.
In einigen Modellkommunen will Niedersachsen das Flatterband lösen und Außengastronomie möglich machen - trotz der geplanten Bundes-Notbremse.

Stephan Weil (SPD) drängt darauf, dass das Land den Modellversuch zur Öffnung von Innenstädten trotz der geplanten Bundes-Notbremse umsetzen kann.

Schwerin | Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hält daran fest, in seinem Bundesland so genannte Modellkommunen an den Start zu bringen, in denen probehalber Einzelhandelsgeschäfte, die Außenbereiche von Restaurants und Cafés, Fitnessstudios, Kinos, Theater oder Galerien öffnen können. Allerdings sieht die Bundes-Notbremse solche Modellvorhaben bislang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite