Kommentar : Niedersachsen muss seine Datenschützerin endlich ernst nehmen

von 13. April 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Immer wieder ignoriert das Land Niedersachsen die Hinweise seiner Datenschutzbeauftragten Barbara Thiel oder fragt gar nicht erst nach einer Stellungnahme ihrer Behörde - so wie jetzt bei der Einführung der Luca-App.
Immer wieder ignoriert das Land Niedersachsen die Hinweise seiner Datenschutzbeauftragten Barbara Thiel oder fragt gar nicht erst nach einer Stellungnahme ihrer Behörde - so wie jetzt bei der Einführung der Luca-App.

Jüngstes Beispiel ist die Luca-App. Das Land pfiff auf die Expertise seiner obersten Datenhüterin. Ein Kommentar.

Schwerin | Es ist ein bisschen, wie mit Kindern, die sich nicht so recht nach etwas zu fragen trauen, weil sie ohnehin mit einer ablehnenden Antwort rechnen. Also machen sie häufig einfach und nehmen das drohende Gewitter in Kauf, obwohl ein Gespräch mit den Eltern durchaus einen gangbaren und vor allem konfliktfreien Weg hätte hervorbringen können. Land igno...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite