Interview : Niedersachsen: Kinderschutzbund fordert Kinder- und Jugendgipfel - Unterstützung von den Grünen

von 11. März 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
'Die Politik muss zunächst einmal den Kindern und Jugendlichen vertrauen, dass sie sich an die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen halten', findet der Kinderschutzbund Niedersachsen.
"Die Politik muss zunächst einmal den Kindern und Jugendlichen vertrauen, dass sie sich an die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen halten", findet der Kinderschutzbund Niedersachsen.

Lustlosigkeit, Ideenlosigkeit und Trägheit: Der Kinderschutzbund zeichnet ein düsteres Bild der Lockdown-Auswirkungen gerade für junge Menschen. Im Interview erhebt der Landesvorsitzende Johannes Schmidt klare Forderungen an die Politik.

Hannover | Herr Schmidt, welche Folgen hat der wochenlange Lockdown für Kinder und Jugendliche? Ich erlebe Familien, die sich noch nie so ohnmächtig gefühlt haben, wie momentan. Was genau meinen Sie damit? Viele Familien bewegen sich jeden Tag zwischen Frust und Hilflosigkeit. Das ist kein gutes Klima für ein gedeihliches Aufwachsen von Kindern. Wenn El...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite