Kommentar : Corona und der wütende Weil

von 04. Mai 2020, 14:53 Uhr

svz+ Logo
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) - hier mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Hannover - setzt auf breite #Corona-Lockerungen. Foto: Xander Heinl/photothek/imago images
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) - hier mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Hannover - setzt auf breite #Corona-Lockerungen. Foto: Xander Heinl/photothek/imago images

Virologen können beraten, die Politik muss entschieden, so hieß es allerorten. Nun hat jemand entschieden: Stephan Weil. Mit Wut im Bauch prescht Niedersachsens Ministerpräsident vor und gibt den Takt für bundesweite Corona-Lockerungen auf breiter Front vor. Ein furioser Schritt, mit dem er auch persönlich ins Risiko geht.

Osnabrück | Was für ein Paukenschlag. Wochenlang ärgerte sich Stephan Weil, dass unter den Ländern Schutzmaßnahmen gegen Corona abgestimmt wurden, und dann machte jeder, was er wollte. Nun geht Niedersachsen selbst diesen Weg, wenngleich unter umgekehrten Vorzeichen. Mit Siebenmeilenstiefeln strebt die Landesregierung breite Lockerungen an und gibt sie bereits se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite